Begegnung in der Computeria

Der Anlass dieses Beitrages ist die Begegnungsmöglichkeit in der Computeria, unter dem Dach von Pro Senectute, Davidstrasse 16, in St. Gallen. Tel. 071- 223 40 11

Was ist das Besondere an der Computeria. Wir Senioren betreiben diese Einrichtung. Wir treffen uns in der Computeria, also bei den Computern. Fragen oder Ideen können nach ausgiebiger Besprechung behandelt werden.

Das wirklich Neue hier bei uns ist, dass wir Menschen mit freier Zeit, mit Interesse an moderner Kommunikation, mit ihren verschiedensten Lebens- und Berufserfahrungen zusammenbringen möchten. Der Anlass zu so einem Besuch kann zunächst Neugierde sein. Warum gehen die anderen da hin? Kann ein Bedürfnis nach Gespräch sein. Auf alle Fälle soll das Motto dominieren: Gemeinsam anstatt einsam.

Wir halten zu diesem Zweck folgendes Angebot bereit:

1)Begegnung in der Computeria, jeden letzten Donnerstag eines Monats. Hier kann man zusammensitzen und erzählen, zuhören, Fragen stellen, diskutieren, einander kennenlernen, Vorträge hören, Eigenes vortragen oder zeigen, und vieles mehr. Hier kann man auch weitere Termine für Zusammenkünfte vereinbaren.

2)Am PC üben mit Anleitung, nach Vereinbarung dienstags oder donnerstags. Es stehen PCs ausgestattet mit Windows 95, Word und Works für Textbearbeitung und Textgestaltung und Internet zur Verfügung. Vereinbaren Sie Termine und Themenbereich im Voraus.

3)Am PC üben ohne Anleitung, nach Vereinbarung.Hier besteht die Möglichkeit ohne Anleitung zu üben oder selber Freunden und Bekannten etwas zu demonstrieren.

In der Computeria kann man via Internet zu fast allen Themen Informationen holen. Ich stelle mir vor, dass sich im Laufe der Zeit Gruppen zu Interessensgebieten bilden, wo möglich unter der Anleitung von kompetenten Teilnehmern und Besuchern.

Was könnten das für Themen sein?

Gesundheit und Medizin
Kunst, Literatur, Museen
Reisen, Länder und Völker
Aktuelle Gesellschaftsfragen, Religion
Wissenschaft und Technik
Computer und das Internet.

In jedem von uns steckt so viel Erfahrung und Wissen. Es müsste oftmals nur angefordert werden! Wichtig ist auch die Schaffung von Querverbindungen zu Menschen in anderen Regionen. Da ist insbesondere die elektronische Post, (E-Mail), ein geeignetes Mittel.

Beitrag veröffentlicht am 17.März 1998

Feedback an den Autor

Zur Übersicht Thema Gesellschaft

Zum Diskussionsforum

Home

www.visionen.ch

Picture

Projekt zur Förderung von Innovation und Kreativität

Wir freuen uns über jede Anregung oder Hilfe
 zur Entwicklung dieses Experimentes :-)