Programmierkurse für Rentner und Gebrechliche

Habe ich mich heute entschlossen mit siebzig das Programmieren zu erlernen! Ein ernstgemeinter und visionärer Entschluss!

Zu meinem 70zigsten Geburtstag, meine Lieben schenkt mir dann doch Bücher in den entsprechenden Programmiersprachen oder Gutscheine für Kurse und allerlei Seminare. Weiss vielleicht ein prophetischer Wissenschaftler heute schon - welche Programmiersprache es dann im Jahre 2038 gibt? Welche Quellcodes ich brauche um Roboter zu programmieren? Und was das für Roboter sein werden? von Sony, Matsushita, oder von Mercedes vielleicht?

Gibt es dann einen weltweiten Standard, eine einhaltliche Programmsprache für all diese blechernen Diener? Wie werden diese aussehen - und sind sie nett zu mir? Oder streng?

Viele Fragen, die ich beantwortet haben will.

Nur wenn ich nämlich das Programmieren rechtzeitig beherrsche kann mein Lebensabend erträglich sein. Hier schon einmal Ideen für Änderungen in der Alters- und Pflegesoftware APF:

Programmzeile 1223 "Nachtruhe" von 20.00 auf 09.00 ändern, nachfolgend "Tee" auf "Cabernet Sauvignon 1968" setzen, "Phsychopharmaca" zu "Fischerman". Kontrollfunktionen deaktivieren, Zeile Spritze auf "Off" setzen.

Freue mich aufs Altersheim und gebe diese Tips gerne an meine ganze Generation weiter.

 

Im Dezember 97, Stefan Baerlocher

Beitrag veröffentlicht am 24.Dez. 1997

Feedback an den Autor

Zur Übersicht Thema Vernetzung

Zum Diskussionsforum

Home

www.visionen.ch

Picture

Projekt zur Förderung von Innovation und Kreativität

Wir freuen uns über jede Anregung oder Hilfe
 zur Entwicklung dieses Experimentes :-)